/ Doctorate/PhD

CONF: Workshop der DHd-AG Datenzentren

Thema: Interoperabilität am 7./8.11.2019 in Frankfurt am Main

wir möchten Sie herzlich zum Workshop der AG Datenzentren im DHd zum
Thema Interoperabilität am 7. und 8.11. in Frankfurt (Main) einladen.
An der DHd-AG Datenzentren beteiligen sich aktuell 24 Institutionen und
Akteure der digitalen Geisteswissenschaften mit unterschiedlichen
fachlichen, technischen und organisatorischen Hintergründen. Im Rahmen
der vielfältigen Aktivitäten der Arbeitsgruppe entstand u.a. ein
Dienstekatalog, der eine Übersicht zum Portfolio der einzelnen
Mitgliedsinstitutionen verspricht. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund
der sich im Aufbau befindlichen Nationalen Forschungsdateninfrastruktur
(NFDI) mit mehreren geplanten geisteswissenschaftlichen Konsortien
sowie fachübergreifenden, institutionellen Angeboten an einzelnen
Hochschulen und Forschungseinrichtungen erscheint es an der Zeit, die
vorhandenen Angebote und Strukturen auf ihre Interoperabilität hin zu
diskutieren und evaluieren.

Um diesen Reflexionsprozess zu befördern, lädt die AG Datenzentren ihre
Mitglieder, ebenso wie Interessierte, die sich in die Diskussion (oder
auch in die Arbeit der AG) einbringen möchten, zu einem Workshop ein.
Im Rahmen der Veranstaltung soll Interoperabilität dabei einerseits aus
einem organisatorischen, andererseits aus einem technischen Blickwinkel
in den Fokus gerückt werden.

Mögliche Themenfelder sind:
- Dokumentation und Qualitätssiegel im Self-Publishing 
- Der Dienstekatalog der AG Datenzentren: Wie kann Interoperabilität
zwischen den vorhandenen Angeboten erreicht werden? 
- Broker-Mechanismen
- Wie werden übergreifende Services (z.B. im Kontext der NFDI oder von
FDM-Landesinitiativen) konzipiert und wie können sich
geisteswissenschaftliche Datenzentren einbringen? 
- Interoperabilität von Metadatenformaten 

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, ob Sie sich in einem der
genannten Themenfelder als Referentin oder Referent einbringen, oder
einen Impuls zu einem anderen, hier nicht genannten Themenfeld
beisteuern möchten. Die Input-Beiträge sollen eine Dauer von 10-15
Minuten nicht überschreiten. Wir bitten alle Teilnehmenden unabhängig
von der Übernahme eines Input-Beitrages darum, sich zu den oben
genannten Themenfeldern vorab Gedanken zu machen und die Situation am
eigenen Standort zu evaluieren, um eine fruchtbare Diskussion zu
ermöglichen.

Mithilfe des Workshops soll auch eine Standortbestimmung der
Arbeitsgruppe selbst erfolgen: Welche Rolle kann und soll die AG
Datenzentren künftig hinsichtlich der Interoperabilität zwischen den in
ihr versammelten Akteuren gleichermaßen wie im konsortienübergreifenden
Zusammenspiel mit der NFDI und anderen Initiativen zum
Forschungsdatenmanagement einnehmen?

Es handelt sich um einen ergebnisoffenen Workshop, der viel Raum zur
Diskussion bieten wird und zu einem fortwährenden Austausch unter den
AG-Mitgliedern anregen möchte. Die Teilnehmenden erhalten die
Möglichkeit, ihre positiven wie negativen Erfahrungen mit dem Thema
Interoperabilität einfließen zu lassen. Wo gibt es ?Baustellen?? Welche
positiven Ansätze lassen sich auf andere Standorte übertragen?

Rahmendaten:
Beginn: Donnerstag, 7. November 2019, um 14 Uhr (Icebreaker ab 13:30 Uhr)
Ende: Freitag, 8. November 2019, um 14 Uhr
Ort: Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt/Main
Teilnehmerzahl: 30
Anmeldung per E-Mail an: stefan.schulte@uni-marburg.de 
Anmeldeschluss: 25.10.2019

Für Referentinnen und Referenten, die über keine Möglichkeit der
Kostenerstattung verfügen, wird eine anteilige Übernahme von Reise- und
Übernachtungskosten seitens des DHd e.V. derzeit geprüft. Nach der
Anmeldung erhalten Sie noch weitere Informationen zum Ablauf sowie zur
Übernachtung in Frankfurt.